Firmenchronik


1932
Eröffnung der Bäckerei mit Lebensmittelgeschäft durch Rudolf Ostendorf, geb. 13.12.1900 und seiner Ehefrau Grete, geb. Börgershausen
Standort: Langenstraße im Hause Nuxoll (heute Nasch mal)

1935
Geburt Tochter Gisela

1937
Geburt Sohn Rolf
Umzug des Geschäftes in die Mühlenstraße im Hause Café Rolfes

1952
Umzug in die Langenstraße im Hause des Malermeiste Breer (heute Brengelmann)
Spezialisierung auf feine Backwaren und Konditoreierzeugnisse

1962
Umzug in die Tabbenstraße und Erwerb der Immobilie von Familie Dorgelo (Modehaus Dorgelo) und zusätzlich die Eröffnung eines kleinen Cafés mit 15 Sitzplätzen

1967
Rolf und Ria Ostendorf, geb. Karnbrock, übernehmen das Geschäft und spezialisieren sich als Fachgeschäft für Kuchen und Brot.
Erweiterung des Cafés auf 40 Sitzplätze

1968
Geburt Sohn Marcus

1992
Die Firma wird geändert in Stadtbäckerei Café Ostendorf GmbH.
Sohn Marcus übernimmt als Teilhaber die Geschäftsführung

1996
Eröffnung einer Verkaufsfiliale direkt neben Aldi an der Angelbecker Straße

1999
Modernisierung und Umbau der Außenfront. Der Laden, das Café und die Bäckerei werden nach modernsten Gesichtspunkten und Maschinen eingerichtet.

2007
Das Unternehmen wird in 3. Generation von Marcus Ostendorf geführt.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken